Homepage

GESCHICHTE VON RUM─NIEN

History of Romania Geschichte von Rumńnien  
Geschichte von Rumńnien

Hotels in Rum├ĄnienHotels in Rum├Ąnien

 

Rum├Ąnien infoRum├Ąnien info

Bukarest HotelsBukarest Hotels

 

Bukarest infoBukarest info

Hotel in IasiHotel in Iasi

 

St├Ądte und RegionenSt├Ądte und Regionen

Unterk├╝nfte in TimisoaraUnterk├╝nfte in Timisoara

 

AutovermietungAutovermietung

Unterkunft in Cluj NapocaUnterkunft in Cluj Napoca

 

Programme, StadtrundfahrtProgramme, Stadtrundfahrt

Schwarzes Meer HotelsSchwarzes Meer Hotels

 

FlughafentransferFlughafentransfer

 
Zimmerreservierung online oder telefonisch: +36 20 589 6772 an Werktagen 8:00-20:00 Uhr
Ankunft:

Abreise:
Kategorie: Destination:
 
 

Geschichte von Rumńnien

Die Geschichte das Landes ist stark vom Einfluss der Römer geprägt, was sich auch im Namen Rumänien widerspiegelt. Romania war eine übliche Bezeichnung für das Römische Reich. Die auf dem Gebiet des späteren Rumänien ansässigen Daker wurden 106 n. Chr. durch Trajan in das Römische Reich eingegliedert und sprachlich sowie kulturell romanisiert. 271 haben sich die römischen Truppen ans rechte Donauufer zurückgezogen. In den folgenden Jahrhunderten setzte sich unter byzantinischer Herrschaft das orthodoxe Christentum durch, das die Kultur und Mentalität der Rumänen bis heute prägt.

Im 6. Jahrhundert bildete sich hier das Gepidenreich, später das Awarenreich, um 800 war es zeitweilig von Bulgaren beherrscht.

Aus den Fürstentümern Siebenbürgen, Moldau und Walachei wurde unter Fürst A. I. Cuza 1861 der Staat Rumänien gebildet. 1881 wurde es Königreich.

Im 1. und 2. Weltkrieg kämpfte das Land an verschiedenen Fronten, gewann zeitweilig Gebiete hinzu, musste diese jedoch kurz darauf wieder abgeben. 1947 wurde die Monarchie abgeschafft und die Volksrepublik Rumänien proklamiert. Staatschef wurde der Führer der Kommunistischen Arbeiterpartei G. Gheorghiu-Dej. Sein Nachfolger, Ceausescu setzte den innenpolitisch harten Kurs des Regimes fort. Im Zuge des Zusammenbruchs des Ostblocks erhoben sich Militär und Bevölkerung 1989 gegen die Regierung. Ceausescu und seine Frau wurden erschossen. Ein Revolutionsrat wurde einberufen. In der neuen Republik Rumänien fanden 1990 freie Präsidentschafts- und Parlamentswahlen statt. Es folgte eine neue Verfassung.

Im Jahr 2002 wurde Rumänien eingeladen, 2004 der NATO beizutreten. Dieser erfolgte dann im Zuge der NATO-Osterweiterung am 29. März 2004. Im gleichen Jahr bestätigte die Europäische Union ihre Unterstützung für Rumäniens Ziel, der Union beizutreten. Dazu waren jedoch in den folgenden Jahren tiefgreifende Veränderungen in der Wirtschaft notwendig. Am 13. April 2005 stimmte das Europaparlament in Straßburg dem Beitritt Rumäniens zur Europäischen Union zu.

Rum├Ąnien Informationen

Tatsachen, Hauptangaben Tatsachen, Hauptangaben
Reise nach  Rum├Ąnien Reise nach Rum├Ąnien
Geld, Preise und Kosten Geld, Preise und Kosten
Reise innerhalb Rum├Ąnien Reise innerhalb Rum├Ąnien
Rum├Ąnien Karte Rum├Ąnien Karte
Klima und Wetter in Rum├Ąnien Klima und Wetter in Rum├Ąnien
Naturbeschaffenheit in Rum├Ąnien Naturbeschaffenheit in Rum├Ąnien
Geschichte von Rum├Ąnien Geschichte von Rum├Ąnien
Kultur Kultur
Sonstige touristische Informationen Sonstige touristische Informationen
Liste der Botschaften in Rum├Ąnien Liste der Botschaften in Rum├Ąnien
Reise Planer Reise Planer
 
 
   
HORIZONT Informatika Ltd.